Sanin Pintul neuer Trainer beim FC Köniz

Der FC Köniz, zusammen mit dem sportlichen Leiter Christian Roth, hat die Zusammenarbeit mit Silvan Rudolf, Trainer der 1. Mannschaft in gegenseitigem Einvernehmen aufgelöst.

Sanin Pintul übernimmt mit sofortiger Wirkung das Amt als Trainer der 1. Mannschaft. Er wird assistiert von Jiri Koubsky.

Wir sind glücklich mit Sanin Pintul einen hoch motivierten Trainer verpflichtet zu haben, dessen Herz für den Verein schlägt und dessen Philosophie und sportliche «Vision FC Köniz 2025» mit den Vereinsinteressen übereinstimmen.

Sanin Pintul ist 1970 in Mostar, Bosnien-Herzegowina geboren, verheiratet und Vater einer Tochter. Er war viele Jahre Fussballprofi und hat in seiner Aktivkarriere von 1989 bis 2002 in Bosnien, Deutschland, Brasilien, Türkei, Schweiz und in der Nationalmannschaft von Bosnien-Herzegowina gespielt. Sanin Pintul ist im Besitz der UEFA Pro Lizenz. 2016 absolvierte er ein Stage bei Adi Hütter, Young Boys. 
Bild: Patrick Thöni

«Impulsiv passt gut zu Fussball»

FC Köniz Vorstand Reto Schild sprach mit Sanin Pintul und Sportchef Christian Roth über die neuen Herausforderungen. 

Sanin, du bist der neue Trainer der ersten Mannschaft, wie fühlt sich das an?

Ich bin sehr dankbar für das Vertrauen der Clubführung. Ich freue mich natürlich sehr auf diesen neuen Job und die Zusammenarbeit mit dem Vorstand, dem Sportchef und natürlich mit der Mannschaft. Der FC Köniz hat eine grosse Ausstrahlung im Kanton Bern.

 

Du kennst den Club bereits bestens.

Ich bin seit 2016 beim FC Köniz in verschiedenen sportlichen Funktionen. Angefangen habe ich mit den Junioren, wurde dann Trainer der zweiten Mannschaft und bin da in die zweite Liga Interregional aufgestiegen. Zurzeit bin ich noch Trainer der Sportklasse U13-U14-U15. Ich kenne alle und fühle mich Zuhause hier.

 

Auch dein neues Team?

Ich kenne die Mannschaft und haben schon ein paar Spiele gesehen.
Den Staff kenne ich auch gut. Jiri Koubsky (Assistenztrainer) schon lange, er hat noch bei mir gespielt. Ich habe ein sehr gutes Betreuungsteam.

 

Welche Werte sind dir als Trainer besonders wichtig?

Als Trainer sind mir 3 Sachen wichtig. Disziplin, Ehrlichkeit und Pünktlichkeit.
Ich lege grossen Wert auf die Torhüter Position. Ich war Verteidiger und ein guter Goalie nimmt dir die Angst. Ich habe eher einen impulsiven Charakter, doch ich denke das passt gut zum Fussball. Ich steh zu meiner Meinung, bin sicher auch direkt, doch wie gesagt ist mir in diesem Punkt Ehrlichkeit sehr wichtig.

 

Christian, was war ausschlaggebend für die Wahl von Sanin?

Sanin kennt den Verein und das Umfeld, er ist im Besitz der UEFA Pro Lizenz und ein ehemaliger Profi. Ich hatte schon beim ersten Gespräch ein grosses Vertrauen gespürt. Sein Herzblut hat ihn von den anderen Optionen deutlich differenziert.

 

Was sind die Vorgaben für die Rückrunde?

Kontinuität ist sicher wichtig. Wir werden die Rückrunde primär vorausschauend nutzen um unsere Vision 2025 umzusetzen.

 

Sanin, du bist 1997, zu Athletico Paranaense transferiert, warst der erste Osteuropäer, der in Brasilien gespielt hat. Wie kam es dazu?

Wir haben mit der Bosnischen Nationalmannschaft in Brasilien ein Freundschaftsspiel in Manaus gespielt. Die Seleção mit Ronaldo, Giovanni, Denilson, Cafú, Dunga, Ronaldo, Zé Roberto war die beste Auswahl dieser Zeit. Wir haben nur 0:1 verloren. Ich spielte gegen Ronaldo und wurde zum besten Spieler gewählt. Anschliessend kam ein Spielervermittler aus Deutschland auf mich zu. So kam es zum Transfer und ich spielte fortan bei Athletico Paranaense.

 

Von Karabükspor Türkei, dann der Weg in die Schweiz zu YB bis 2002. 

Das war eine gute Zeit bei Gelb-Schwarz. Claude Ryf war damals mein Trainer. Bei den Young Boys habe ich dann meine aktive Karriere beendet.

 

Du hast mit Hasan Salihamidžić in der Nationalmannschaft gespielt.

Wir sind beide aus Mostar und spielten beim gleichen Club, dem FK Velez. 

Mit 18 Jahren wurde ich Profi bei Velez, darauf war ich sehr stolz. Hassan war damals in Brasilien auch dabei, heute haben wir leider keinen Kontakt mehr. 

 

Du warst Verteidiger, welchen Spielstil werden wir von FC Köniz sehen?

Für mich ist eine defensive Basis wichtig. Ein klarer Spielaufbau und ein aktives Pressing sind natürlich das Ziel. Die Mannschaft hat den Charakter, die vier Spielmomente auf dem Platz umzusetzen.

 

Christian, ergeben sich auf die Rückrunde hin Änderungen im Team?

Wir haben enorm viele Spieleranfragen. Die Qualität der Mannschaft ist sehr gut. Das ist sicher auch der Verdienst von Silvan Rudolf.

 

Was steht beim Sportchef jetzt auf dem Programm?

Planung des Trainingslagers und ein Testspiel gegen die erste Mannschaft des FC Thun.

 

Sanin, wieso soll man in der Rückrunde Spiele im Stadion Liebefeld besuchen?

Die Mannschaft und das ganze Team sind topmotiviert. Wir sind überzeugt, dass wir auf einem sehr guten Niveau spielen können. Wir freuen uns auf hoffentlich viele Zuschauer in der Rückrunde. Alle sind ganz herzlich willkommen.


BZ-Regiosport-Verlosung Unser Medienpartner, die BZ Berner Zeitung, führt eine exklusive Regiosport-Verlosung für Clubmitglieder, Angehörige und Fans durch: Auf winter.bernerzeitung.ch gibt’s Skiweekends und viele Schneesportpässe im Gesamtwert von über 5’000 Franken zu gewinnen. Nimm an der Verlosung teil und reise mit etwas Glück schon bald ins Berner Oberland! Teilnahmeschluss ist Sonntag, 16. Januar 2022.


Christian Roth, neuer Sportchef beim FC Köniz

Reto Schild und Christian Roth

Der FC Köniz freut sich mitzuteilen, dass die sportliche Leitung des Clubs durch den neuen Sportchef Christian Roth besetzt wird. Christian Roth übernimmt diese Aufgabe ab sofort. 

 

Damit reagiert der Club, auf den auslaufenden Vertrag des Trainers der 1. Mannschaft Silvan Rudolf per Ende Saison 21/22. An dieser Stelle bedanken wir uns bei Silvan Rudolf für seinen Einsatz. Wir wünschen ihm alles Gute. 

 

Mit Christian Roth nehmen wir einen zielorientierten, gut vernetzten Sportbusiness Manager als Verstärkung mit in die Rückrunde 21/22. Er will die Zukunft des FC Köniz absolut mit uns mitgehen.

Wir freuen uns sehr auf die Zusammenarbeit. 


Information zur Hauptversammlung des FC Köniz (01.11.2021)

Alle Anträge der letzten beiden brieflichen HV-Abstimmungen wurden mit grosser Mehrheit angenommen.


Profitiere mit unserem Business-Partner Basler Versicherungen, Bern

Profitieren Sie dank der Partnerschaft zwischen dem FC Köniz und den Basler Versicherungen von diversen Vergünstigungen!

 

Schliessen Sie unter dem untenstehenden Link Ihre Autoversicherung ab und profitieren direkt von 20% Rabatt. Ebenfalls 20% Reduktion erhalten Sie bei einem Abschluss von:

Hausrat-, Haftpflicht-, Rechtschutz-, Reise-, Handy- und Cyberversicherung (Privatkunden).

 

Treten Sie hierfür direkt mit Ihrem Ansprechpartner Damien Mohni (079 521 77 08) in Kontakt.

 

Hier profitieren: Basler Versicherungen


Profitiere mit unserem Business-Partner Autohaus von Känel, Frutigen

Ab sofort profitierst Du als Mitglied und Sponsor des FC Köniz bei unserem Business-Partner dem Autohaus von Känel, Frutigen.

 

Weitere Infos: Hier


Profitiere mit unserem Business-Partner Visana, Bern

Ab sofort profitierst Du als Mitglied des FC Köniz bei unserem Business-Partner der Visana, Bern.

 

Weitere Infos: Hier


Haupt- und Premium-Partner


FC Köniz / Postfach / 3098 Köniz

info@fckoeniz1933.ch